YOGA - ENTSPANNUNG - PILATES

QiGong für Alle mit Anna Sophie von Witten

Das chinesische QiGong ist eine Kombination aus Atem-, Bewegungs-, Konzentration- und Meditationsübungen und ist ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Durch die QiGong-Übungen sollen die Übenden Körper, Seele und Geist wahrnehmen. Das Ziel ist eine Harmonisierung der Lebensenergie (Qi), so dass diese wieder ungehindert den Körper durchströmen kann Nach dem Prinzip von Yin und Yang verschmelzen dabei äußere Bewegung und innere Ruhe. 

Die sanften, leicht zu erlernenden  QiGong - Übungen werden traditionell bei bestehenden Beschwerden zur Gesundheitspflege, Entspannung und Vorbeugung praktiziert. Sie schulen die Konzentration und Merkfähigkeit, verbessern die Selbstwahrnehmung, fördern Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit und führen so zu einem besseren Körpergefühl. Bei regelmäßigem Üben wird der Atem vertieft, die Haltung bessert sich, Muskeln werden besser durchblutet, Gelenke sanft bewegt und Sehnen gedehnt, die Wirbelsäule aufgerichtet. Die Bewegungen wirken positiv auf das Nerven- und Kreislaufsystem und stärken die Abwehrkräfte. Als begleitende Therapie sind sie zum Beispiel empfehlenswert bei Rückenschmerzen, Haltungsschäden, Gelenkproblemen sowie bei Stress, Schlafstörungen, Müdigkeit, und stressbedingten Störungen wie Kopfschmerzen, Reizmagen, Reizdarm. Zudem hilft es bei Bluthochdruck und Kreislaufproblemen.  

Neben den körperlichen Übungen runden Akupressur, Achtsamkeitsübungen und Selbstmassage aus dem stillen QiGong den Kurs ab, so dass Sie vom stressigen Alltag entspannt in den Abend gehen. Dieser Kurs ist für Frauen und Männer jeden Alters geeignet. Die Übungen können im Stehen, Sitzen, Liegen und in jeder Konstitution ausgeübt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.